1. Vorsitzender der Landesgruppe Bayern-Süd

 

Zur Landesgruppenfährtenhundeprüfung 2017 bei der Ortsgruppe Babenhausen und des SGV Kempten-Nord darf ich alle Teilnehmer und Gäste recht herzlich willkommen heißen.

 

Zum ersten Mal wird eine LG-Veranstaltung gemeinsam mit einem Gebrauchshundeverein ausgetragen. Ich sage ein Dankeschön an die Mitglieder des SGV Kempten-Nord, stellvertretend Herrn Gerhard Hamm, für das Entgegenkommen und die Bereitschaft diese Veranstaltung maßgeblich durchzuführen und zu organisieren.

Ebenfalls bedanke ich mich den Mitgliedern der OG Babenhausen für ihr Engagement.

 

Dem Leistungsrichter Herrn Ferdinand Diermayr wünsche ich ausreichend Kondition und ein gutes Auge, damit alle Starter eine gerechte Bewertung entgegen nehmen können.

 

Eine Veranstaltung dieser Art durchzuführen, bedarf vieler Hände Arbeit und natürlich ein besonderes Entgegenkommen von Landwirten und Jagdpächtern.

Nur durch ihre tolerante Einstellung und Hilfsbereitschaft ist es möglich, eine Fährtenhundeprüfung abzuhalten. Dafür ein „vergelts Gott“.

 

Zum wiederholten Male stellt die Ortsgruppe Memmingen-Alt die Fährtenleger, dafür herzlichen Dank. Cosimo Montesardo, Franz Hagspiel, Max Kienle und Eduard Bartl wer - den einheitliche und faire Fährten legen, um jedem Starter die selben Chancen einzuräumen.

Euch allen sei von Herzen gedankt.

 

Unserem LG Ausbildungswart Josef Liegl und seiner Frau Petra sage ich Danke für die schriftlichen Tätigkeiten vor und während der Veranstaltung.

In der FH I werden die sechs Besten die Landesgruppe in einem Vergleichswettkampf mit der LG Bayern-Nord vertreten.

In der FH II qualifizieren sich die ersten Zwei zur Bundesfährtenhundeprüfung, sofern die Bewertung vorzüglich erreicht wurde.

 

Das Entgegenkommen unserer Sponsoren gebührt unser aller Dank. Bitte beachten sie bei ihren Einkäufen die Firma Interquell,

sowie die Firma Hundesportartikel Zuck.

 

Allen aktiven Hundeführern wünsche ich viel Erfolg, den Besuchern einen spannenden Wettkampf sowie einen angenehmen Aufenthalt in Kempten.

 

Euer Herbert Volz